GEMA will Blogger schröpfen – Lizenzgebühren für Videos geplant!

Unbenannt-1Die GEMA vertritt die Urheberrechte von Künstlern, doch zuweilen tritt sie deren Wünsche heftigst mit Füßen. Eine der neuesten Ideen ist es, die Verlinkung zu YouTube-Videos in Blogs und sozialen Netzwerken kostenpflichtig werden zu lassen.

Das bedeutet nicht nur, dass vermutlich eine Abmahnwelle auf die Blogosphäre und das gesamte Social Web zurollt, sondern auch, dass die Verbreitung von neuen Videos extremst eingeschränkt wird. Denn Blogger, Facebooker & Co werden sich in Zukunft wohl zwei Mal überlegen, ob sie ein Video überhaupt einbinden möchten.

Je nachdem, welche Lizenzbeträge die GEMA demnächst abrufen wird. Vor allem kleinere Blog-Autoren werden dann vermutlich auch lieber keine Videos mehr nutzen, weil ihnen das rechtliche Risiko zu groß sein dürfte.

EuGH prüft noch

Doch auch für Künstler hat dies negative Folgen. Zumindest für solche, die noch nicht den Bekanntheitsgrad einer Madonna oder eines Robbie Williams erreicht haben. Denn gerade die kleineren und unbekannteren Musiker freuten sich in der Vergangenheit oft über den schnellen und manchmal auch völlig überraschenden Hype um eines ihrer Videos. Die erfrischenden Geschichten über Menschen, die gerade durch die Verbreitung ihrer Videos im Netz berühmt wurden und ihre Musik erfolgreich vermarkten konnten – sie werden dann Geschichte sein.

Noch prüft der EuGH, ob das Einbetten von Videos Urheberrechte verletzen kann. Im Internet werden kritische Stimmen laut, die von einer doppelten Lizenzpflicht sprechen. Denn YouTube zahlt schon Gebühren für die Nutzung der Videos an die GEMA – auch für die Einbettung in andere Webseiten.

Sollte die GEMA mit ihrem Vorhaben jedoch dennoch erfolgreich sein, trifft es wieder einmal die Kleinen – sowohl Blogger als auch Musiker. Da stellt sich zumindest ansatzweise die Frage, wessen Interessen die GEMA eigentlich wirklich vertritt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.