Pferde, purzelnde Pfunde und prachtvolles Panorama!

Reiten und Fasten im Wendland
Reiten und Fasten im Wendland

„Ich bin dann mal eine Woche beim Reiten und Fasten!“ So ziemlich jeder, dem ich das erzählte, schaute mich verwundert an. „Geht das denn überhaupt?“ „Ist das nicht die totale Tortur?“ Es geht und tut sogar richtig gut! 

15 Leute finden sich in dieser Woche im Hotel Pferdeschulze im beschaulichen Hitzacker- Wietzetze ein, um den Körper zu entgiften und wunderschöne Reittouren zu unternehmen. Geleitet von der Heilpraktikerin Dagmar Schmidt und ihrem Kollegen Frank Schoewing erfolgt der Start in eine aufregende Woche. Im Hotel werden wir liebevoll und herzlich von der Gastgeberin Louise Schulze betreut, die sich hier gemeinsam mit ihrem Mann Bernd eine grandiose Idylle aufgebaut hat. Während er sich „um die Pferde kümmert“, sorgt sie für den Wohlfühlpart der Gäste. Und das tut sie wirklich fantastisch.

Und so bin ich auch schon mittendrin in der Woche, in der ich ganz viel über gesunde Ernährung lerne, ein Pferd zugeteilt bekomme, das mich über die Zeit des Fastens begleiten wird, und am Ende irgendwie extrem zufrieden und auch ein bisschen stolz bin. Auf dem Programm stehen neben dem morgendlichen gemeinsamen Saft – je nach reiterlichen Vorkenntnissen – Ausritte von bis zu vier Stunden, die herrlich vom manchmal doch aufkommenden Hungergefühl ablenken und durch wunderschöne Landschaft führen. Abends wird gemeinsam eine Brühe kredenzt, bevor alle Teilnehmer todmüde ins Bett fallen.

Tolle Natur
Tolle Natur

Und wenn der Kreislauf zwischendurch mal etwas in den Keller sinkt, hat Dagmar immer ein paar Tropfen parat, die schnell für Abhilfe sorgen. Nicht zu vergessen die morgendliche Gymnastik mit Frank, die den Kreislauf täglich auf natürliche Weise in Schwung bringt.

Die Gruppendynamik hilft enorm beim Durchhalten und die entspannten, sympathischen Menschen tun einfach gut. Nach der gemeinsamen Zeit kann ich nicht nur den Gürtel ein paar Löcher enger schnallen, sondern nehme auch eine Menge mit für den Alltag.

Eine Erfahrung, die ich nicht missen möchte und ein Angebot, das ich garantiert nicht zum letzten Mal angenommen habe.

Weitere Infos und Termine gibt es unter http://www.fasten-und-reiten.de

Fotos: Dagmar Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.