Gin-Trüffel mit weißer Schokolade

Gin Tonic schmeckt, mit dem richtigen Gin und einem ordentlichen Tonic zubereitet, fantastisch. Warum also sollte sich diese Kombination nicht auch in köstliche Pralinen umwandeln lassen? Ich wollte das unbedingt mal ausprobieren…

Vorher: Gin Mare und ganz viel Schokolade
Vorher: Gin Mare und ganz viel Schokolade

Dabei herausgekommen sind, wie ich finde, grandiose kleine Leckereien, die in der Tat ein wenig an das kühle In-Getränk erinnern. Zu einem Gläschen Prosecco schmecken sie übrigens ganz fantastisch.

Und hier das Rezept:
160g weiche Butter mit 160g Puderzucker schaumig rühren, 350g weiße, geschmolzene Schokolade, 2 EL Zitronensaft und 100ml Gin unter ständigem Rühren hinzufügen und so lange weiterrühren, bis alles eine glatte Masse ergibt. Diese dann für mehrere Stunden kaltstellen. Anschließend kleine Kugeln formen, in Puderzucker wälzen und kühl aufbewahren oder sofort ALLE aufessen! Übrigens macht es sich schon bemerkbar, welchen Gin man hier verwendet. Ein Gin Mare oder ein Hendrick’s zum Beispiel schmeckt ganz klar anders als die etwas billigeren Gin-Sorten, die in den 80er Jahren in den lustigen Mix-Getränken gelandet sind.

Nachher: Gin-Trüffel zum Genießen!
Nachher: Gin-Trüffel zum Genießen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.