PottPlausch: Placebo wirkt definitiv!

Freitag, 18.8.2017. Mein Zustand: Nach 12-stündiger Autofahrt zurück nach Dortmund komplett fertig. Fett erkältet und Fuß kaputt. Nun ja, eigentlich ziemlich irre, in diesem desolaten Zustand auf ein Konzert zu gehen. Ja, eigentlich. Aber manchmal muss man eben Dinge einfach tun, auch wenn sie unvernünftig sind. Einige Stunden zuvor hatte ich mich schon damit abgefunden, dieses Highlight zu verpassen. Ausverkauft und eben die gerade geschilderten Umstände. Aber dann rief mich eine Freundin an und entfachte dieses „Ich muss da hin“-Gefühl erneut. Zudem bekam ich die Info eines Kollegen, dass er mich nun doch auf die Gästeliste setzen könnte. Ja bitte, wie viele Zeichen braucht es denn noch? Also machte ich mich schließlich, gedopt mit Schmerzmitteln, Nasenspray und Arnicaverband, auf den Weg zum Zeltfestival Ruhr, wo an diesem Abend Placebo spielten. Zum Glück war es dunkel, sodass meine vom Schnupfen geschundene Nase und mein Humpelbein gar nicht wirklich auffielen. Und was soll ich sagen: Es war exakt die richtige Entscheidung, denn wer weiß schon, ob ich noch einmal die Chance bekommen werde, Herrn Molko und Co. live zu sehen? So viele unvorhergesehene Dinge können passieren und sind in letzter Zeit geschehen, dass ich lieber das Hier und Jetzt genießen möchte statt mir ständig Gedanken über Konsequenzen zu machen. Tja, ja: There are twenty years to go, the best of all I hope, enjoy the ride, the medicine show… so bitter-böse und zugleich schön bekommt es eben nur einer hin. Den Fuß still zu halten, habe ich ungefähr bis zur Mitte geschafft, um dann doch ein bisschen mitzutanzen. Und mein Hals, der höllisch weh tat, hatte ebenfalls keine Chance. Wenigstens ein wenig mitsingen musste ich schon…

Im strömenden Regen zum matschigen Parkplatz zurück, ziemlich erschlagen, aber sehr glücklich, auf mein Herz statt auf meinen Verstand gehört zu haben… „Soulmate dry your eyes, ‚cause soulmates never die“…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.